Herzlich Willkommen!
Herzlich Willkommen!

Spezielle Förder- und Beratungsprogramme

Neuropsychologisches Gruppentraining ATTENTIONER (nach Jacobs / Petermann)

Das ATTENTIONER-Programm gründet zum einen auf lernpsychologischen Erkenntnissen, zum anderen auf der grundlegenden neuropsychologischen Annahme, dass Aufmerksamkeitsschwächen und -störungen primär als eine „Inhibitions­störung verstanden werden können“(Jacobs/Petermann, 2008). Solche Inhibitions- bzw. Hemmprozesse werden jedoch von Kindern in der Schule erwartet, ohne dass diese explizit Gegenstand des Lehrplanes sind. Im ATTENTIONER ist das Erlernen von eben diesen Hemmprozessen und der Aufmerksam­keits­selektivität wichtigstes Ziel.

 

 

Aufmerksamkeitstraining (nach Lauth und Schlottke)

Die Förderung der Aufmerksamkeit nach Lauth und Schlottke schlüsselt sich in fünf grundlegende Bausteine auf, die „flexibel auf­ein­ander bezogen sind und insgesamt eine sequentielle Breitband-intervention ermöglichen“ (Lauth und Schlottke, 2002):

Basistraining, Strategietraining, Wissens­vermittlung, Vermittlung sozialer Kompetenzen und Elternanleitung.

 

 

Marburger Konzentrationstraining (nach Krowatschek)

Das Marburger Konzentrationstraining (MKT) ist als Gruppentraining für Kin­der­garten- und Schulkinder konzipiert und setzt sich aus dem Training selbst sowie einer begleitenden Elternarbeit zusammen.
Wichtigster Bestand­teil ist das sogenannte „Selbstinstruktionstraining“, wodurch die Kin­der lernen, ihre Aufmerksamkeit selbst zu steuern und sich sinvolle An­wei­sun­gen zu geben und auszuführen.

 

 

Elternkurse und -beratungen nach dem TRIPLE-P-Programm

Das TRIPLE-P-Programm (Positive Parenting Program) umfasst Familien­inter­ven­ti­o­nen, die sich an Eltern mit Kindern richten, die bereits Verhaltens­probleme zeigen oder ein erhöhtes Risiko tragen, diese zu entwickeln. Es soll vor allem eine positive Beziehung zwischen Eltern und Kindern fördern und Eltern helfen, effektive Strategien und Kompetenzen zu erlernen und entwickeln, um mit verschiedenen kindlichen (Problem-)­Verhaltensweisen und alltäglichen Schwierigkeiten besser umgehen zu können.

 

 

Elternkurse nach dem "Kess-erziehen"-Programm

(in Kooperation mit der Katholischen Familienbildungsstätte (FBS) Westerwald/Rhein-Lahn)

Druckversion Druckversion | Sitemap
Diese Homepage wurde erstellt durch Elgin Justen.